· 

Route und Kosten in drei Wochen Neuseeland

Neuseeland gehört weltweit zu den teuersten Reiseländer. Wie teuer ist es dort wirklich? Was zahlt man für die Unterkunft, Essen, Touren und Aktivitäten?

Bitte beachte, dass sich die Kosten auf zwei Personen beziehen. Wenn du alleine reist, musst du bei Unterkünften und Transfer etwas mehr Geld einplanen, da man hier zu zweit spart.

Gut zu wissen:

Neuseeland ist ein sehr teures Reiseland. Die Lebenshaltungskosten, wie z.B. Unterkünfte, Essen, etc. sind grundsätzlich teurer wie in anderen Reiseländern und gleichzeitig wirst du sehr viel Geld für Touren oder Aktivitäten ausgeben. Die Krux ist, dass es sich kaum vermeiden lässt, auf Touren und Aktivitäten zu verzichten um somit Geld zu sparen, denn all die Sehenswürdigkeiten, weshalb du nach Neuseeland gereist bist, sind oftmals zwangsweise mit Eintrittsgelder, Bootsfahrtkosten, Tourenkosten, etc. verbunden. Möchtest du also kein Geld für Touren und Aktivitäten ausgeben, könntest du schlichtweg fast nichts unternehmen oder erleben in diesem Land. 

Außerdem gehen Transport- bzw. Fortbewegungskosten ordentlich ins Geld. In der Regel bereist man Neuseeland mit einem Mietwagen oder einem Campervan. Die Leihgebühr an sich ist nicht gerade günstig und das Benzin (besonders auf der Südinsel) ist wirklich sau teuer. Hiermit meinen wir nicht unbedingt den Literpreis, sondern das ständige Tanken aufgrund der vielen Kilometer, die man fährt. Sparfüchse haben die Möglichkeit das Land per Fernreisebus zu erkunden, mehr dazu gibt's hier! 

Generell ist die Südinsel teurer zu bereisen als die Nordinsel, denn sie ist komplett auf den Tourismus ausgelegt, während die Nordinsel deutlich zivilisierter ist und dort 2/3 der Gesamtbevölkerung Neuseelands leben.

Unsere Route:

In knapp drei Wochen Neuseeland haben wir auf unserer Weltreise ausschließlich die Südinsel bereist. 

Tag 1 - 3: Christchurch  
 Tag 4: Lake Tekapo
Tag 5 - 7: Wanaka
Tag 8 - 9: Queenstown (inkl. Milford Sound)
Tag 10: Franz-Josef
Tag 11: Hokitika
Tag 12 - 14: Nelson (inkl. Abel Tasman Nationalpark)
Tag 15 - 16: Picton (inkl. Marlborough Sounds)
Tag 17: Kaikoura
Tag 18 + 19: Christchurch

Was kostet...?

  • 1,5l Wasser:  0,50 €
  • 1l Cola: 1,30 €
  • 1 Gericht an einer günstigen Imbissbude: 5,00 €
  • 1 kg Äpfel: 1,75 €
  • 1 Liter Benzin durchschnittlich: 1,40 €

Unser Tipp: Kostenlos Geld abheben in Neuseeland!

Die beste Kreditkarte überhaupt! Keine versteckten Kosten, keine Gebühren! Alle Infos findest du in unserem Beitrag über Kreditkarten oder klicke direkt auf die Kreditkarte, um sie zu beantragen.*

Santander 1PlusCard

Anreise:

FLUG

Melbourne - Christchurch

KOSTEN GESAMT

257,53 €

KOSTEN PRO PERSON

128,77 €

Kosten:

NEUSEELAND (NUR SÜDINSEL) / 19 TAGE

ohne Flug

KOSTEN

GESAMT

 

3.527,06 €

KOSTEN

PRO PERSON

 

1.763,53 €

KOSTEN

PRO PERSON

ø PRO TAG

92,82 €

FORTBEWEGUNG

Mietwagen inkl. Benzin

1.056,48 €  528,24 € 27,80 €

TOUREN & AKTIVITÄTEN

Skydive, Bootsfahrt Milford Sound, Bootsfahrt Abel Tasman Nationalpark,

Kajaktour Marlborough Sounds

 929,07 € 464,54 € 24,45 €

UNTERKÜNFTE

AirBnB Zimmer, Mehrbettzimmel im Hostel

1.069,15 €  534,58€ 28,14 €

ESSEN UND TRINKEN

Supermarkt, Imbissbuden, Streetfood-Läden

355,59 €  177,80 € 9,36 €
 VISUM  0,00 €   0,00 €   0,00 €

ELEKTRONIK UND KOMMUNIKATION

Sim-Karten

43,42 € 21,71 € 1,14 €

HYGIENE UND MEDIKAMENTE

 0,00 € 0,00 € 0,00 €

LUXUS

 Wein und Cider

 17,60 € 8,80 € 0,46 €

KLEIDUNG UND SCHUHE

 Longsleeve, Socken

 32,86 € 16,43 € 0,86 €

SONSTIGES

Campingstühle, Tasche, Reisebesteck

22,89 € 11,45 € 0,60 €

Bitte beachte:

Wir möchten unbedingt erwähnen, dass wir nicht den günstigsten Mietwagenanbieter gewählt haben. Unser Kleinwagen, den wir über Europcar für über 700€ (reine Leihgebühr) gemietet hatten, ging ordentlich ins Geld. Da gibt es auf jeden Fall günstigere Anbieter, wie z.B. JUCY. Allerdings wussten wir, dass unsere Zeit in Neuseeland sehr knapp bemessen ist und wollten das Risiko eventueller Pannen, Werkstattbesuche, etc. so gering wie möglich halten. 
Außerdem hat das Skydiving natürlich ein großes Loch in die Reisekasse gerissen. Knapp 700 € haben wir zusammen für den Sprung aus dem Flugzeug hingeblättert. Aber es hat sich definitiv gelohnt :-)

So reisen wir:

In Neuseeland haben wir oft im Supermarkt eingekauft, da wir meistens selbst gekocht haben bzw. Sandwiches zubereitet haben. Manchmal haben wir an Imbissständen oder Streetfood-Läden gegessen aber richtig im Restaurant gegessen haben wir dort nie (außer Ferg's Burger in Queenstown, wobei das kein richtiges Restaurant ist). Das ein oder andere Cider haben wir uns schon mal gegönnt und ab und zu gab's auch was Süßes. Bei Unterkünften ließ sich unser Motto "Gut und Günstig" leider nicht erfolgreich umsetzen, denn gute Unterkünfte sind leider nicht günstig in Neuseeland. Auch wenn wir normalerweise keine Fans von Mehrbettzimmern im Hostel sind, haben wir uns in Neuseeland ein paar Mal damit arrangieren müssen, um den ein oder anderen Euro zu sparen. Ansonsten sind wir in AirBnB-Zimmern untergekommen.

Auto? Camper? Oder Bus? So reist du am besten durch Neuseeland!


Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wichtiger Hinweis!

Die mit einem Sternchen (*) markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht kein Nachteil, der Preis bleibt gleich und du kannst so unsere Arbeit unterstützen. Wir sagen Danke und freuen uns über einen von dir gesponserten Kaffee!

Hast du Fragen an uns, Wünsche oder Anregungen?

Wir freuen uns über deine Nachricht!

 

 

Travelbook BlogStars

Außerdem nehmen wir am Amazon Partnerprogramm teil. Wenn du deine nächste Amazon-Bestellung über den Button rechts tätigst, können wir unsere Reisekasse etwas aufbessern. Auch hier entsteht für dich kein Nachteil und der Preis bleibt gleich!