Ein Tag voller Highlights in Osaka

Da es in Osaka einen internationalen Flughafen gibt, starten oder beenden viele Japan-Reisende hier ihre Reise. Osaka ist eine schöne Stadt mit einigen Sehenswürdigkeiten und fühlt sich ein bisschen an, wie die kleine Schwester der Megametropole Tokio. Unserer Meinung nach benötigt man nicht länger als ein bis zwei Tage in Osaka, um die Stadt zu erkunden. Im folgenden Beitrag erfährst du, wie du innerhalb eines Tages alle Highlights von Osaka siehst. Außerdem listen wir alle Sehenswürdigkeiten geografisch sinnvoll in einer Reihenfolge auf. 

Frühstück

Der ultimative (Backpacker)-Spartipp ist es, in einem der vielen Supermärkte, wie z.B. 7/11, Family Mart oder Lawson zu frühstücken. In Japan gibt es in diesen Supermärkten meistens eine gemütliche Sitzecke mit Tischen und Stühlen. Außerdem gibt es leckere Backwaren, Joghurt, etwas Obst und einen Kaffeeautomaten. Hier bekommst du also ein leckeres und preiswertes Frühstück. 

Osaka Castle

Das Osaka Castle ist eine bildhübsche Burg inmitten einer wunderschönen Parkanlage und vermutlich das beliebteste Fotomotiv der Stadt. Außerdem ist es das Wahrzeichen von Osaka, das über die Dächer der Stadt heraus ragt. Hier kannst du locker den ganzen Vormittag verbringen, denn die Burg lässt sich ewig bestaunen und die große Parkanlage lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Sicherlich erstrahlt dieser Ort im Frühling, zur Kirschblütenzeit, besonders schön, wenn sich die Bäume und Pflanzen rund um die Burg in ein Blütenmeer verwandeln.

Die Parkanlage rund um die Burg, sowie der Vorplatz ist kostenlos zugänglich. Wenn du in die Burg hinein möchtest, musst du Eintritt bezahlen.

 

Die Burg hat täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt für die Burg beträgt 600 YEN / 4,70€.

Osaka Castle

Cup Noodles Museum

Das Cup Noodle Museum ist nicht nur an regnerischen Tagen eine witzige Angelegenheit. Wir fanden den Besuch sehr interessant und hatten super viel Spaß. Neben der Geburtsstunde der berühmten Instant Ramen Nudeln wird die Entwicklung anhand eines Zeitstrahls gezeigt (leider nur auf Japanisch), sowie alle möglichen Formen und Varianten der weltweit verschiedenen Nudelbecher ausgestellt. Das absolute Highlight ist die Cup Noodle Factory, in der du deinen eigenen Becher designen kannst, sowie eine eigene Cup Noodle Mischung kreieren kannst.

Rund um die Mittagszeit wirst du vermutlich fertig sein mit dem Besuch, perfekt um anschließend Cup Nudeln zu lunchen.

 

Das Cup Noodle Museum hat täglich (Dienstag geschlossen) von 09:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. 

Cup Noodles Museum Osaka

Osaka Station

Anschließend geht es zurück ins Zentrum. Mittendrin liegt die Osaka Station, Dreh- und Angelpunkt der Stadt und ein super moderner Hauptbahnhof. Hierbei handelt es sich allerdings nicht nur um einen Bahnhof, es ist eine riesige Shoppingmall mit Geschäften, einem Kino und unzähligen Cafés und Restaurants. Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich eine sehr schöne Dachterrasse, mit künstlich angelegtem Rasen, tollen Sitzmöglichkeiten und einem genialen Ausblick auf die Stadt und das gegenüber liegende Umeda Skybuilding. 

Umeda Skybuilding

Wenn du noch höher hinaus möchtest, dann solltest du unbedingt dem Umeda Skybuilding einen Besuch abstatten. Das 173m hohe Gebäude besteht aus zwei Türmen, die an der Spitze durch eine Aussichtsplattform verbunden sind. Es gibt zwei Aussichtsterrassen, eine befindet sich im Inneren des Gebäudes, mit einer Glasscheibe davor und die andere Terrasse ist im Freien ohne störende Glasscheiben. Besonders zum Sonnenuntergang ist die Stimmung und der Ausblick wunderschön auf dem Skydeck. 

 

Die Öffnungszeiten sind von 10:00 bis 22:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 1.500 YEN / 12 €.

Umeda Skybuilding Osaka
Umeda Skybuilding Osaka

Gate Tower Building

Wenn du tatsächlich planst, erst zum Sonnenuntergang auf das Umeda Sky Building zu gehen, bietet es sich an, vorher noch einen kurzen Abstecher zum Gate Tower Building machen. Dieses Gebäude liegt nicht weit weg von der Osaka Station, sowie dem Umeda Sky Building und ist in ca. 10 Minuten Fußweg von dort erreichbar. Das Gate Tower Builiding ist ein 16-stöckiges Hochhaus, wodurch ein Highway zwischen dem 5. und dem 7. Stock führt. Verrückt!

Wenn du darauf zu läufst, siehst du das Gebäude, wo die Straße hineinführt schon von Weitem. Den besten Blick hast du unterhalb der Straße.

 

Natürlich kannst du theoretisch rund um die Uhr die Straße, die in das Gate Tower Building führt besichtigen und Eintrittsgelder fallen logischerweise auch nicht an.

Gate Tower Building Osaka

Minami und der Dontobori-Kanal

Minami ist das Ausgeh- und Entertainmentviertel in Osaka, dass du am Abend besuchen solltest. Die bekannteste Straße im Minami ist Dontonbori, entlang des Dontobori Kanals. Hier kommt es uns ein wenig vor, wie am Japanischen Time Square, denn überall leuchten bunte, riesengroße Werbereklamen. Außerdem gibt es zahlreiche Geschäfte und Restaurants. Schlendere am Kanal entlang und lass dich vom Getümmel treiben und inspirieren. Es gibt immer was zu entdecken und wird langweilig. Im Minami-Viertel findest du außerdem zahlreiche Spielhallen. Sollte Osaka deine erste Stadt in Japan sein, wirf unbedingt einen Blick hinein und zocke eine Runde, wenn du Lust hast.
Rund um den Dontobori-Kanal kannst du gleich lecker zu Abend essen, denn die Auswahl an Restaurants ist sehr groß. Außerdem gibt es kleine Straßenstände mit einer typischen Köstlichkeit, die ursprünglich aus Osaka stammt: Takoyaki Bällchen. Es handelt sich um Teigbällchen, die mit Oktopus gefüllt sind. Darüber kommt eine lecker Soße und Gewürze. Fertig!

Glico Statue Dontobori
Dontobori

Wir müssen gestehen, Osaka war nicht unsere Lieblingsstadt in Japan. Dennoch sollte man Osaka nicht unterschätzen, denn wir finden, dass die Stadt trotzdem einiges zu bieten hat und voller Highlights steckt, wie du siehst. Wenn du sowieso am internationalen Flughafen von Osaka landest oder weg fliegst, würden wir dir definitiv empfehlen einen Tag in Osaka zu verbringen. 

 

Warst du bereits in Osaka? Wie hat es dir gefallen? Wir freuen uns auf deine Meinung in einem Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Tokio

Tokio gehört zu den berühmtesten Städten der Welt. Zurecht, denn die Megametropole hat einige Highlights zu bieten. Hier gibt's die besten Sehenswürdigkeiten von Tokio. Mehr lesen...

Route und Kosten in drei Wochen Japan

Japan war eines unserer teuersten Reiseländer. Wie teuer ist Japan wirklich? Hier gibt's all unsere Kosten. Außerdem zeigen wir dir unsere Reiseroute durch Japan. Mehr lesen...

Unterkünfte für deine Japan Reise

Hier zeigen wir dir, welche Unterkünfte wir während unserer Japan-Reise gebucht haben und empfehlen können. Mehr lesen...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wichtiger Hinweis!

Die mit einem Sternchen (*) markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht kein Nachteil, der Preis bleibt gleich und du kannst so unsere Arbeit unterstützen. Wir sagen Danke und freuen uns über einen von dir gesponserten Kaffee!

Hast du Fragen an uns, Wünsche oder Anregungen?

Wir freuen uns über deine Nachricht!

 

 

Travelbook BlogStars

Außerdem nehmen wir am Amazon Partnerprogramm teil. Wenn du deine nächste Amazon-Bestellung über den Button rechts tätigst, können wir unsere Reisekasse etwas aufbessern. Auch hier entsteht für dich kein Nachteil und der Preis bleibt gleich!