Die 5 schönsten Highlights in Mandalay

Da es in Mandalay und Yangon einen internationalen Flughafen gibt, wirst du vermutlich sowieso in einer dieser beiden Städte deine Myanmarreise starten. Im Vergleich zur Millionenmetropole Yangon finden wir, dass Mandalay einen sanfteren Einstieg bietet und empfehlen dir deshalb, hier zu starten. In Mandalay geht es weniger hektisch zu, alles ist überschaubar und dennoch hat die Stadt einige Highlights zu bieten. Unsere fünf schönsten Highlights in Mandalay findest du hier.

U-Bein Bridge

Unser absolutes Highlight ist die bekannte U Bein Bridge. Letztendlich handelt es sich nur um eine Brücke aber die ganze Stimmung ist absolut magisch. Besonders zum Sonnenuntergang, wenn der Himmel sich orange rot verfärbt und man sich gemütlich unter Locals und Mönche mischt und die Brücke entlang spaziert, herrscht eine ganz besondere Atmosphäre auf der U-Bein Bridge. Da wir zu Beginn der Regenzeit (Mai/Juni) in Mandalay waren und es vorher sehr lange trocken war, gab es bei uns leider kein Wasser unterhalb der Brücke. Trotzdem, absolut sehenswert! 

Die U Bein Bridge liegt südlich, etwas außerhalb von Mandalay. Am besten kommst du mit dem Tuktuk dorthin. Vom Zentrum der Stadt haben wir ungefähr 20 bis 25 Minuten mit einem Tuktuk gebraucht. Der Fahrer hat sogar vor Ort auf uns gewartet.

U Bein Bridge Mandalay
U Bein Bridge Mandalay

Mandalay Hill

Knapp 2.000 Stufen zu Fuß, barfuß!! Und schon ist man auf dem Mandalay Hill. Da sich auf dem Mandalay Hill eine Pagode befindet, musst du vor dem Betreten der Anlage deine Schuhe ausziehen, so ist das üblich in ganz Myanmar. Aber es lohnt sich, denn nach einem schweißtreibenden ca. 45 minütigen Aufstieg hast du einen spektakulären 360 Grad Blick über Mandalay. Und die hübsche Pagode am Gipfel des Mandalay Hill lässt sich auch allemal sehen. Auf dem Weg nach oben triffst du immer wieder auf Locals, die Getränke, Snacks und Souvenirs verkaufen, falls du eine kleine Erfrischung zwischendurch benötigst. 

Das eigentliche Highlight bei einem Besuch auf dem Mandalay Hill ist allerdings, dass du auf Mönche triffst, die total heiß darauf sind, sich mit dir zu unterhalten. Sie wissen, dass sich zum Sonnenuntergang viele Touristen auf dem Berg tummeln und wollen so ihr Englisch verbessern, indem sie die Touris einfach anquatschen. Tolle Sache und gleichzeitig super interessant etwas mehr über das Leben eines Mönchs zu erfahren.

Mandalay Hill Myanmar
Mandalay Hill Myanmar

Kuthodaw Pagode

Nicht weit weg vom Mandalay Hill, ebenfalls im Norden der Stadt, befindet sich die Kuthodaw Pagode, auch das größte Buch der Welt genannt. Diese Pagode besteht aus 729 pavillonartigen Tempeln, in denen sich Marmorplatten befinden. Die Platten sind mit dem Leben und Lehren Buddhas beschriftet. 

In der Mitte der Anlage befindet sich eine riesige vergoldete Pagode, die nach den Plänen der Shwezigon Pagode, welche in Bagan steht, erbaut wurde. 

Auch hier musst du, bevor du die Anlage betrittst, deine Schuhe ausziehen. Achtung, der Boden könnte sehr heiß werden, vor allem auf den Marmorplatten. Du willst nicht wissen, wie oft wir uns in Myanmar die Füße verbrannt oder wund gelaufen haben.

Kuthodaw Pagode

Mahamuni Pagode

Eine weitere sehr bekannte Pagode ist die Mahamuni Pagode. Dort befindet sich die heiligste Buddha-Statue des ganzen Landes. Dieser Buddha wird mit Blattgold von Einheimischen und Touristen beklebt und man schätzt, dass sich mittlerweile mehrere Tonnen Blattgold an ihm befinden. Diese Blättchen dürfen übrigens nur von Männern an den Buddha geklebt werden.

Rund um die Pagode befinden sich Souvenirstände sowie eine schöne Parkanlage mit viel Grün und einem kleinen See. Aufgrund der religiösen Relevanz ist an dieser Pagode einiges los. Einheimische, Pilger, Touristen und Verkäufer tummeln sich auf der ganzen Anlage, weshalb uns persönlich dieser Ort nicht so in seinen Bann gezogen hat, wie all die anderen Orte in Mandalay. Nichtsdestotrotz ist die Mahamuni Pagode einen Besuch wert. 

Mahamuni Pagode
Mahamuni Pagode

Mingun

Mingun liegt nordwestlich, etwas außerhalb von Mandalay und wenn es deine Zeit zulässt solltest du dem Ort unbedingt einen Besuch abstatten, denn in Mingun warten gleich drei Highlights auf dich. Vorab möchten wir dir ein paar hilfreiche Tipps und Infos über Mingun geben:

 

  • Nach Mingun kommst du am besten mit der Fähre. Die Fähranlegestelle ist in Mandalay am Ende der 26. Straße, direkt am Wasser.
  • Die Fähre fährt morgens um 9 Uhr ab und um 12:30 Uhr wieder zurück. Wir finden, die Zeit vor Ort ist total ausreichend.
  • Die Fähre kostet 5.000 Kyatt / ca. 3 € pro Person für Hin- und Rückfahrt.
  • Du kannst die Tickets direkt an der Anlegestelle in einem kleinen Hüttchen kurz vor Abfahrt kaufen.
  • In Mingun fallen nochmal weitere 5.000 Kyatt / ca. 3 € Eintrittsgebühr pro Person an. Außerdem reiht sich im Ankunftsbereich ein Souvenirstand nach den nächsten und viele Händler wollen dir was verkaufen. Die Eintrittsgebühr hat uns (wie so oft in Myanmar) leicht genervt. Es handelt sich lediglich um einen Ort, für was man hier Eintrittsgelder bezahlen muss verstehen wir nicht. Auf dieses Thema gehen wir in diesem Blogbeitrag gesondert ein.

 

Hsinbyume Pagode

Hier findest du eine wirklich märchenhafte Pagode, die Hsinbyume Pagode. Sie ist riesig groß und erstrahlt in reinem weiß, umgeben von wunderschöner grüner Natur. Nur die goldenen Pavillionspitzen ragen zwischen der saftgrünen Umgebung heraus. Hier fühlst du dich wirklich wie in einer Zeit vor tausend Jahren.


Mingun Pagode und Riesenglocke

Das Highlight Minguns sollte ein gigantischer Tempel werden, der allerdings nie fertig gestellt wurde. Ein König fing damals an, das Fundament zu errichten. Er starb und anschließend erschütterte ein Erdbeben das Bauwerk. Seitdem wurde nicht mehr weitergebaut und der Sockel steht immer noch. Anhand der Größe des Fundaments kannst du dir ausmalen wie riesengroß dieser Tempel hätte einmal werden sollen.

Außerdem gibt es in Mingun die größte funktionierende Glocke der Welt. Diese wurde bereits für den geplanten Tempel gebaut. Da dieser aber niemals fertig gestellt wurde, ist die Glocke jetzt ganz in der Nähe anzutreffen. Nur in Russland gibt es eine noch größere Glocke, die allerdings aufgrund eines Risses nicht mehr geschlagen werden kann.


Was waren deine Highlights in Mandalay? Du planst eine Reise nach Myanmar und hast noch Fragen? Kontaktiere uns gerne oder hinterlasse uns einen Kommentar.

Das könnte dich auch interessieren:

Unterkuenfte Myanmar

Unterkünfte für deine Myanmar Reise

Hier zeigen wir dir, welche Unterkünfte wir in Myanmar gebucht haben und empfehlen können. Mehr lesen...

Route und Kosten Myanmar

Route und Kosten in zweieinhalb Wochen Myanmar

Wir finden, Myanmar ist teurer als erwartet. Hier findest du all unsere Kosten für 18 Tage Myanmar. Außerdem zeigen wir dir unsere genaue Reiseroute durch Myanmar. Mehr lesen...

Highlights Myanmar

Die Top 5 Highlights in zweieinhalb Wochen Myanmar

Myanmar ist ein tolles Land mit einigen Highlights. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes und was Myanmar zu bieten hat, erfährst du hier. Mehr lesen...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wichtiger Hinweis!

Die mit einem Sternchen (*) markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht kein Nachteil, der Preis bleibt gleich und du kannst so unsere Arbeit unterstützen. Wir sagen Danke und freuen uns über einen von dir gesponserten Kaffee!
Außerdem nehmen wir am Booking- und Amazon Partnerprogramm teil. Wenn du deine nächste Amazon-Bestellung oder Booking-Reise über die Button unten tätigst, können wir unsere Reisekasse etwas aufbessern. Auch hier entsteht für dich kein Nachteil und der Preis bleibt gleich!

Hast du Fragen an uns, Wünsche oder Anregungen?

Wir freuen uns über deine Nachricht!

 

 

Travelbook BlogStars

Booking.com