· 

Das etwas andere Weihnachten

Seit 26 Jahren verbringe ich Weihnachten zuhause bei meiner Familie. Der Tag ist selbst mit 26 Jahren immer noch so besonders für mich, dass ich mich wie ein kleines Kind darauf freue. Obwohl ich die letzten 7 Jahre in meiner Wahlheimat München gelebt habe, war jedes Jahr klar für mich, Weihnachten nach Hause zur Familie zu fahren. Dieses Jahr ist das erste Mal wo es nicht so sein wird.

Ein komplett anderes Weihnachten als ich es kenne. Wir werden nicht bei kalten Temperaturen in dicken Jacken Glühwein trinken. Ich werde eine kurze Hose, Flip Flops oder Birkis und vermutlich meine Sonnenbrille tragen. Es wird kein, von meiner Mama gekochtes, leckeres 3 Gänge Menü geben, statt dessen gönnen wir uns vielleicht ein Abendessen in einem günstigen Restaurant, in einem sehr teuren Land, in dem Essen gehen eigentlich nicht drin sein wird, aber ich denke an Weihnachten machen wir eine Ausnahme. Es wird keine feierliche Bescherung geben, wo wir unsere Liebsten beschenken und beschenkt werden. Wobei ich hier nicht klagen möchte, denn unsere Weltreise ist das größte Geschenk überhaupt. 

Es scheint, als ob es das erste Mal auf der Reise ist, wo ich etwas Heimweh empfinde. Vielleicht kein richtiges Heimweh, sondern eher Wehmut. Aber ehrlich gesagt wusste ich, dass es so kommen wird. Womit ich allerdings nicht gerechnet habe, dass es dieses Jahr wirklich weiße Weihnachten geben wird (es scheint zumindest so). Wie genial ist das denn bitte?! Seit Jahren hoffe und warte ich auf weiße Weihnachten und dieses Jahr scheint es tatsächlich Schnee an Weihnachten zu geben. Das macht es momentan nicht einfacher für mich.  

Zugegeben, etwas Weihnachtsstimmung kommt auf bei uns, denn hier in Malaysia ist es überall wunderschön weihnachtlich geschmückt, es laufen Weihnachtslieder und die Menschen wünschen sich bereits Happy Holiday. Aber es fühlt sich so an, als ob man in Weihnachtsstimmung kommt für ein Weihnachten, dass es nicht geben wird. 

 


Gleichzeitig erfüllt sich allerdings auch ein großer Wunsch von mir. Denn ich werde das erste Mal in meinem Leben Weihnachten in einem heißen Land mit Strand und Meer verbringen. Ein richtiger Bucketlist-Moment. Ich bin sehr froh darüber, am 19. Dezember in den Flieger nach Sydney zu steigen. Sydney ist unsere Lieblingsstadt, Australien ist unser Lieblingsland, hier fühlen wir uns pudelwohl und nicht fremd. So können wir auch ein kleines bisschen sagen „Coming home for Christmas!“.

 

Von Katrin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wichtiger Hinweis!

Die mit einem Sternchen (*) markierten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht kein Nachteil, der Preis bleibt gleich und du kannst so unsere Arbeit unterstützen. Wir sagen Danke und freuen uns über einen von dir gesponserten Kaffee!

Hast du Fragen an uns, Wünsche oder Anregungen?

Wir freuen uns über deine Nachricht!

 

 

Travelbook BlogStars

Außerdem nehmen wir am Amazon Partnerprogramm teil. Wenn du deine nächste Amazon-Bestellung über den Button rechts tätigst, können wir unsere Reisekasse etwas aufbessern. Auch hier entsteht für dich kein Nachteil und der Preis bleibt gleich!