Städtereisen in Norddeutschland

Hier empfehlen wir dir die schönsten Städtereisen in Norddeutschland. Küstenluft schnuppern in Hamburg, Rostock oder Kiel? Das beste am hohen Norden ist, dass du eine Städtereise in Norddeutschland perfekt mit einem Strandurlaub verbinden kannst. z.B. 

  • Wie wäre es mit einer Städtereise nach Hamburg und einem anschließenden Strandbesuch an der Nordsee?
  • Deine Städtereise in Rostock kannst du optimal mit ein paar Tage Erholung an der Ostsee verbinden.
  • Es lässt sich darüber streiten, ob Hannover tatsächlich zu Norddeutschland gehört. Statt Meer gibt's hier allerdings ganz viel Grün, denn auch von hier ist der Nationalpark Harz gut erreichbar.

Jetzt aber zum Herzstück dieses Blogartikels: Städtereisen in Norddeutschland. Reiseblogger geben Tipps und Empfehlungen über ihren Heimatstädte, Lieblingsstädte oder Städte, in denen sie bereits gelebt haben. Lass dich inspirieren von wunderbaren Städtereisen in Norddeutschland!

 

Zu folgenden Städten in Norddeutschland findest du hier die besten Tipps:

Hamburg

Ein Tag in Hamburg mit Sina von Ferndurst

Ich bin Sina, wohne seit 2006 in Hamburg (mit dreijähriger Unterbrechung für mein Studium in Magdeburg und ein Semester auf Bali), habe 2019 mein erstes Buch veröffentlicht (105 Gründe, Thailand zu lieben) und schreibe gemeinsam mit Elisa unseren Reiseblog Ferndurst

Wir lieben es individuell zu reisen, sind Hippies im Herzen - und die vielleicht größten Planer der Welt. Deshalb recherchieren wir viel, durchdenken so ziemlich alles, nur um uns dann immer wieder ins Abenteuer zu stürzen: ins Abenteuer Backpacking mit Kind (Elisa),  Weltreise ohne Rückflugticket (Sina) und viele mehr. Darüber schreiben wir auf Ferndurst, nehmen unsere Leser mit auf unsere großen und kleinen Rucksacktrips und verraten all das, was unser Herz zum Klopfen brachte. Unser Ziel: die Reiseplanung erleichtern und den Mut geben, auf eigene Faust loszuziehen. Für magische Momente, an die wir uns immer erinnern.  


Deine Städtereise in Hamburg

Ich liebe es, mich auf Reisen nicht wie ein Tourist zu fühlen, sondern voll und ganz in das alltägliche Leben einzutauchen. Das geht in Hamburg in folgenden Vierteln super: 

  • Altona/Ottensen
  • Schanze und Karoviertel
  • Eimsbüttel
  • Winterhude
  • aber auch im Portugiesenviertel am Hafen.

 

Mein perfekter Tag in Hamburg:

Starten würde ich immer mit einem Selfmade-Frühstück bzw. dem Frühstück im Hotel, am liebsten auf dem Balkon (wenn vorhanden). Ich mag es, langsam in den Tag zu starten.Dann geht´s los an den Hafen. Dafür mit der U3 bis „Baumwall“ fahren, einen kurzen Abstecher in die historische Speicherstadt nehmen und im Anschluss an den Landungsbrücken entlangschlendern, bis auf der linken Seite der „Park Fiction“ kommt. Auf diesem futuristischen Plateau mit Plastikpalmen, kleinen Grünflächen und einem sagenhaften Blick über das Wasser lässt sich die Hamburch-Atmosphäre so richtig aufsaugen.

Tipp: Im Kiosk ein paar Meter weiter ein Kaltgetränk holen. Nicht weit von hier lockt das Bistro Kombüse - toll für ein mexikanisches Mittagessen in uriger Atmosphäre. 

Speicherstadt Hamburg
Speicherstadt Hamburg
Park Fiction in Hamburg
Park Fiction in Hamburg

Ab zum Strand

Jetzt könnt ihr entweder den Bus nehmen bis Elbstrand/Övelgönne (fährt über die Reeperbahn) oder ihr schlendert weiter am Hafen entlang bis zum Elbstrand. Dort gibt´s in der Strandperle Käffchen und Kuchen mit Füßen im Sand, während die Möwen kreischen und Schiffe an einem vorbeischippern. 

 

Lieblingsviertel Ottensen

Im Anschluss geht´s weiter zu Fuß, und zwar querfeldein nach Ottensen. Am Schönsten ist es, durch den Rosengarten und Donners Park zu schlendern, dann weiter durch den Fischers Park und die Fischers Allee, bis die mit Kopfstein gepflasterten Straßen kommen und sich kleine Boutiquen, Buchhandlungen, Cafés und Restaurants rund um die Ottenser Hauptstraße aneinanderreihen.

Elbstrand Hamburg
Elbstrand Hamburg
Donners Park Hamburg
Donners Park Hamburg

Lieblinge: 

  • Café: u. a. Torrefaktum (selbst gerösteter Kaffee); Pâtisserie (französische Backstube; unglaublich tolle Mandel-Croissants auf die Faust); Zeit für Brot
  • Bar: Familieneck & Aurel am Alma-Wartenberg-Platz 
  • Günstige vegane/vegetarische Restaurants: Lily of the Valley (immer sehr, sehr gut besucht); Via Vai (Pizza); Froindlichst (vegan) oder Mr. Dam (Thai-Food geht immer).
  • Abends geht´s dann in die Schanze, z. B. in die Katze oder - bei gutem Wetter - in den Central Park (Strandbar).

 

Weitere tolle Insidertipps, wenn du mehr Zeit hast:

  • Jenisch Park und Treppenviertel in Blankenese (beides gut von Altona aus zu erreichen); mehr dazu auf Ferndurst
  • Spaziergang durch Winterhude entlang der Kanäle (z. B. Goldbekkanal) bis zum Stadtpark 
  • Von der Binnenalster (Jungfernstieg) einmal um die Außenalster laufen und am Schwanenwiek auf der Wiese den Sonnenuntergang anschauen, während die Hamburger grillen und ihren Feierabend genießen. 

 

Mehr Tipps für ein perfektes Wochenende in Hamburg: https://ferndurst.de/wochenende-in-hamburg-schoensten-orte-sommer/

Unterkünfte in Hamburg: In erster Linie würde ich für eine Übernachtung im Hamburg Airbnb empfehlen, um möglichst authentisch zu wohnen. Soll es doch ein Hotel sein: Freunde waren z. B. im 25 Hours Hotel Altona*, ich selbst vor einigen Jahren im Stella Maris Hotel* im Portugiesenviertel. Beides tolle Hotels. Hostel-Tipp: Superbude in der Schanze*.

Hannover

Ein Tag in Hannover mit Julia von Die Reisereporterin

Moin, ich bin Julia und komme aus Hannover: Journalistin, Fotografin und Weltenbummlerin. Ich bin als Die Reisereporterin mit wenig Gepäck und noch weniger Geld rund um den Globus unterwegs. Auf meinem Blog findet ihr authentische Reiseberichte mit wertvollen Spartipps für eure Trips rund um die Welt! 


Deine Städtereise in Hannover

Berlin hat den Fernsehturm, Hamburg die Elbphilharmonie, München die Frauenkirche und Hannover hat drei rosafarbene Türme eines Heizkraftwerkes! Moment mal ... was?

 

Tatsächlich sind die drei Blöcke des Heizkraftwerkes Linden das Wahrzeichen von Hannover. Da wundert es mich nicht, dass sich kaum Touristen zu uns in die niedersächsische Landeshauptstadt verirren. Doch Hannover ist einer der meist unterschätzten Orte Deutschlands! Es ist die Stadt, die Nord und Süd miteinander verbindet: hier findest du norddeutsche Kneipenkultur neben süddeutschen Biergärten und das Steinhuder Meer in unmittelbarer Nähe zu den Bergen des Harzes. Aber der Reihe nach ... 

Wahrzeichen von Hannover
Wahrzeichen von Hannover

Dein Besuch in Hannover

Genieße am ersten Tag ein leckeres Frühstück im „Glücksmoment“ mitten in Hannovers Altstadt. An einem Samstag kannst du danach entspannt über Deutschlands ältesten Flohmarkt am Leine-Ufer schlendern, bevor du dich aufmachst um dem „Roten Faden“ zu folgen. Diese rote Linie auf dem Boden führt dich an 36 Sehenswürdigkeiten wie dem Niedersächsischen Landtag und dem Alten Rathaus vorbei. Mein Tipp: Hol dir in der Tourist Information am Bahnhof das passende Begleitbuch und los geht ́s! 

Stadtzentrum Hannover
Stadtzentrum Hannover
"Rote Faden" Hannover
"Roter Faden" Hannover

Der Rote Faden führt dich auch an vielen Cafés, Restaurants und am so genannten „Bauch von Hannover“ vorbei, Hannovers Markthalle. Probier dort unbedingt die werkfrischen Bahlsen-Kekse oder gönn dir eine Pause im beliebten „Teestübchen“. Mache dich danach frisch gestärkt auf den Weg zum Neuen Rathaus und genieße von dort den einmaligen Panoramablick über Hannover. Für 3,50 € bringt dich ein weltweit einzigartiger Aufzug auf die fast 100 Meter hohe Kuppel.

Wenn dich deine Beine danach noch tragen, lasse deinen ersten Tag in Hannover mit einem Spaziergang um den nahegelegenen Maschsee ausklingen. Oder lege dort deine Füße hoch und genieße dein wohl verdientes (lokales) Feierabendbier.

Neues Rathaus Hannover
Neues Rathaus Hannover
Maschsee Hannover
Maschsee Hannover

Alternativ (oder ggf. am zweiten Tag) geht es in Hannovers schönen Stadtteil List. Nach einem Frühstück im „Mezzo“ und einem Bummel durch die kleine Fußgängerzone „Lister Meile“ hast du die Qual der Wahl: zwischen einem tierischen und einem königlichen Nachmittag! Du kannst durch die „Eilenriede“, einem der größten Stadtwälder Europas, zum Erlebniszoo Hannover laufen oder vorbei am ehemaligen Welfenschloss der heutigen Leibniz Universität zu den berühmten Herrenhäuser Gärten spazieren. Bei gutem Wetter kannst du deinen Tag ganz gemütlich im Biergarten am Lister Turm ausklingen lassen.

 

Du kannst deine Reise gut mit einer Messe oder einem Konzert verbinden. Beliebt sind auch das Maschseefest, das jeden Sommer rund zwei Millionen Gäste anlockt, und das größte Schützenfest der Welt, das seit dem 15. Jahrhundert in Hannover stattfindet. 

Unterkünfte in Hannover: Wann auch immer du Hannover besuchst, in der Messestadt wirst du mit Sicherheit eine passende Unterkunft finden - vom luxuriösen 4-Sterne- Hotel wie dem Courtyard by Marriott* mit Blick auf den Maschsee bis hin zu günstigen Alternativen wie dem Bed ́n Budget City Hostel*. Mein Tipp: Guck vor deiner Reise in den Messekalender. Denn während einer Messe sind die meisten Unterkünfte ausgebucht oder deutlich teurer. So steht deinem Trip nichts mehr im Weg. Viel Spaß in Hannover! 

Kiel

Ein Tag in Kiel mit Femke von Alltagsgewusel

Wir sind Femke und Finn, leben in Kiel und wenn du Lust hast, guck gerne bei unserem Blog Alltagsgewusel vorbei. Wir waren vor zwei Jahren in Asien und Australien reisen und haben 2019 unsere Zwillinge bekommen. Seitdem ist es auf unserem Blog sehr still geworden, weshalb ich direkt eher empfehle, bei Instagram auf „Alltagsgewusel“ zu klicken. Finn und ich freuen uns auf Dich, alles Gute, deine Femke.


Deine Städtereise in Kiel

Hey, wach auf Schlafmütze! Hörst Du nicht die Möwen kreischen? Moin aus Kiel! Nachdem Du dich sommerlich aber windfest angezogen hast, gehts raus in die Stadt. Du merkst, dass Dein Magen knurrt? Dann ab ins Café Resonanz in der Mittelstraße. Hier bekommst Du definitiv was für Dein Geld und Du wirst pappsatt heraustorkeln. Vielleicht magst Du das sommerliche Gefühl weiter in Dir tragen und Du gehst ein bisschen in der Holtenauerstraße flanieren. Hier findest Du unglaublich viele schöne, kleine Läden und entspannte Menschen.

Von hier aus kannst du quer Richtung Wasser gehen und an dem unglaublich breitem Weg wieder Richtung Innenstadt gehen. Pass auf! Rechts fährt jemand mit einem Longboard an Dir vorbei. Hast Du auch eins dabei? Hier hast Du tolle Möglichkeiten Dich zu bewegen… oder Inlineskates? Fahrrad? Gleich kommst Du am Geomar Aquarium vorbei. Entweder Du machst einen Abstecher hinein oder aber schaust Dir die Seehunde von draußen aus an.

 

Du hast noch nicht genug vom Wasser? Wenn Du an der Kiellinie entlang gehst, gibt es mehrere Fähranleger. Vielleicht möchtest Du ja an den Strand schippern? Viele Touristen fahren nach Laboe, hier gibt es ein U-Boot und einen Aussichtsturm. Unser Favorit ist allerdings der Strand Falkenstein. Vom Fähranleger links halten Richtung Leuchtturm und Du kommst zur „Deichperle“. Hier gibt es nicht nur Fischbrötchen, sondern auch die weltbesten Pommes oder ein vegetarischer Burger. Das alles mit Meerblick! Dazu ein kühles Flens´…aye, es kann kaum schöner sein. Wenn der Wind gut steht, siehst Du die vielen Kitesurfer im Wasser.

Hier kannst Du in Wolldecken den Trag ausklingen lassen… 

Fähre Kiel
Fähre Kiel
U-Boot Laboe
U-Boot Laboe
Leuchtturm Falkenstein
Leuchtturm Falkenstein

Oder aber Du raffst Dich noch auf und schipperst zurück in die Stadt.  Du kannst super im „Blattgold“ vegan essen, ich schwöre, Du wirst es nicht bereuen… Einfach der absolute Wahnsinn! Oder Du gehst grillen in einem der Parks. Viele junge Menschen gehen am Wochenende in den Schrevenpark grillen. Denk hierbei aber an eine Feuchtigkeitsabweisende Picknickdecke. Hier leben viele Gänse und ihre Hinterlassenschaften drücken sonst irgendwann durch eine normale Decke durch- gar nicht cool. Aber die Gesellschaft stimmt häufig :-)

 

Zu allerletzt, als krönender Abschluß geht es ins „Ben Briggs“. Ein Club, der von innen aussieht wie ein Schiff. Für mich persönlich der beste Club der Stadt, in dem Du locker mit Turnschuhen und Jeans reingehen kannst, um so richtig (oft zu Indie, 90er oder Rock) abzutanzen. Du magst lieber andere Musik? Dann gehts in die Bergstraße. Neben dem best besuchtesten Irish Pub der Stadt gibts hier noch eine Menge anderer Clubs. Hier kann die Nacht zum Tag werden!

 

Das größte Fest der Stadt ist selbstverständlich die Kieler Woche, das weltgrößte Segelevent. Sollte das gerade stattfinden, dann Prost und guten Appetit! Hier kommen Menschenmassen zusammen und alle feiern wie wild das Leben. Die Stadt ist eine Woche im Ausnahmezustand. Ich als Kielern schlendern da vielleicht ein- zweimal drüber, besuche vielleicht ein Konzert (kostenlos) und halte mich dann aber auch den Rest der Woche davon fern :-D

Unterkünfte in Kiel: Eine zentral gelegene und preiswerte Unterkunft ist das B&B Hotel Kiel City*, mit wunderbarem Ausblick auf's Wasser. Etwas luxuriöser geht es im Hotel Kiel by Golden Tulip* zu.

Rostock

Ein Tag in Rostock mit Bolle und Marco von Komm wir machen das einfach

Wir sind Bolle und Marco vom Reiseblog „Komm wir machen das einfach“ und reisen seit 2015 gemeinsam durch die Weltgeschichte. Seit mehr als 5 Jahren erkunden wir die unterschiedlichsten Länder dieser Welt und haben dabei wunderbare Abenteuer erlebt. Immer wieder verlassen wir dabei unsere Komfortzone und stürzen uns ins Ungewisse. Unser Wohnzimmer (unser Blog) ist offen für Abenteurer, Individualisten, Weltenbummler und Reisejunkies. 


Deine Städtereise in Rostock

„Wir kennen Thailand besser als unser eigenes Heimatland“. Und genau das war auch der Anlass dafür, dass wir zwei Monate durch Deutschland reisten. Diese Rundreise zeigte uns, wie vielseitig, wunderschön und abwechslungsreich Deutschland doch ist. Unseren ersten Stopp dieser Reise machten wir in Rostock an der Ostsee und ja, was sollen wir sagen? Wir verliebten uns sofort in diese Stadt. Noch während der Rundreise kündigten wir die Wohnung in Berlin und zogen kurz nach Ende der Rundreise in diese Stadt. Eine verrückte Aktion irgendwie, doch wir bereuen diese Entscheidung selbst 2,5 Jahre später nicht. Rostock ist eine gemütliche Studentenstadt, nicht zu groß, nicht zu klein. Wir lieben den schönen Stadthafen, die gemütliche Altstadt mit den hübschen Häusern, das Geschnatter der Möwen, die tollen Strände in der Umgebung und natürlich die kurze Entfernung zur Ostsee. Für den Fall, dass es dich auch mal nach Rostock verschlagen sollte, verraten wir dir im folgenden Beitrag unsere 5 liebsten Spots der Stadt.

 

1. Rostocker Altstadt

Wir lieben es durch die Rostocker Altstadt zu schlendern, es ist der zentrale Ort der Stadt. Hier findet man alles, was man braucht: Cafés, Geschäfte und Restaurants. Besonders schön ist der Neue Markt mit den hübschen hanseatischen Hausfassaden und der zauberhaften Marienkirche sowie dem bekannten Kröpeliner Tor oder die grünen Wallanlagen. Am liebsten essen wir im Lunchbox Eatfresher, im Kröpikeller oder wir gehen zum Brunch in die Likörfabrik (außerhalb der Altstadt).

 

2. Der Stadthafen

Der Stadthafen gehört zu Rostock wie das Wasser und die Möwen. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, hier am Hafen verbringen wir gerne unsere Freizeit. Neben ein paar guten Restaurants, Cafés und Shops gibt es hier natürlich auch unzählige Boote zu sehen. Besonders markant ist der Eisbrecher Stephan Jantzen, welcher seit April 2005 nicht mehr im Dienst ist und seit 2018 als Museumsschiff im Rostocker Stadthafen steht. Empfehlenswerte Restaurants am Hafen sind u.a. das Ristorante Bella Vista und das Burger & Beer-House Liberty Delis.

Altstadt Rostock
Altstadt Rostock
Rostocker Hafen
Rostocker Hafen

3. Am Alten Strom

Mit der S-Bahn ist man in nur 25 Minuten am Meer. Doch bevor man dieses erreicht, geht es erst einmal am Alten Strom entlang, vorbei an Fischkutter, Fischbrötchen und zahlreichen Möwen. Die Promenade ist beliebt und vor allem im Sommer ist es hier rappelvoll. Doch touristisch hin oder her, der Alte Strom gehört dazu und sollte bei deinem Besuch nicht fehlen. Sehr schön ist die Mole mit den beiden Leuchttürmen sowie der große Leuchtturm am Strand. Von oben hat man eine tolle Sicht über den Strand und das Meer.

 

4. Strand von Warnemünde

Wir lieben das Meer und den Strand von Warnemünde. Er ist schön breit und bietet genügend Platz für all die Sonnenhungrigen und Urlauber. Doch selbst im Frühling, Herbst oder Winter ist es dort einfach traumhaft schön. Am liebsten sind wir hinten am Strandabschnitt vor dem Neptun Hotel, da sich dort eine kleine Beach Bar befindet und man SUP’s sowie Surfbretter ausleihen kann. Und eine Runde Beachvolleyball darf natürlich auch nicht fehlen.

Alter Strom Rostock
Alter Strom Rostock
Strand von Warnemünde
Strand von Warnemünde

5. Gespensterwald Nienhagen

Zwar nicht direkt Rostock oder Warnemünde, doch der Gespensterwald von Nienhagen ist ein tolles Ausflugsziel. Die steile Küste, die tollen Aussichtspunkte, das Meer und der Wald sind einfach Balsam für die Seele. Die hohen Bäume bieten ein wunderschönes Fotomotiv und lassen den Wald vor allem an kalten und nebligen Tagen irgendwie mystisch und manchmal auch gespenstisch erscheinen. 

 

Nicht verpassen: Rostock und Warnemünde ist Austragungsort der bekannten Hanse Sail. Dabei handelt es sich um eine  sehr große mehrtägige, maritime Veranstaltung, welche schon seit 1991 jedes Jahr im Sommer stattfindet. Neben den vielen Traditionsschiffen, Kreuzfahrtschiffen, Fähren, Seglern und verschiedenen anderen Booten gibt es viel zu erleben: Live-Musik, Essen, Unterhaltung und unzählige Verkaufsstände.

Unterkünfte in Rostock: Wir empfehlen dir das stylische Container-Hostel Dock Inn* in Warnemünde. Seit mehr als zwei Jahren arbeiten wir schon für das Hostel, waren aber davor auch selbst schon Gast und haben in einem Doppel-Container übernachtet. Die Lobby ist super cool, bietet ausreichend Platz und zudem gibt es immer viel zu entdecken, ganz egal ob Popcorn-Maschine oder Fotoautomat. Auch finden im Dock Inn jede Menge verschiedener Events statt, wie zum Beispiel das beliebte Pub Quiz, die Container-Sessions mit lokalen Musikern oder auch kreative Workshops. Neben Mehrbett-Container gibt es auch private Container für zwei Personen, eine Hafensauna, ein Restaurant, eine Boulderhalle sowie ein Shop mit coolen Sachen lokaler Künstler und Designer. Bis zum Meer ist es von dort aus nur ein Katzensprung. Wer eine Alternative im Zentrum von Rostock sucht ist im Motel One Hotel*gut aufgehoben.

 

 

Hast du weitere Tipps für Städtereisen in Norddeutschland? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir!

Mehr Städtereisen in Deutschland findest du hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wichtiger Hinweis!

Die mit einem Sternchen (*) markierten Links sind sogenannte Affiliate Links, auch Empfehlungslinks genannt. Wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht kein Nachteil, denn der Preis bleibt gleich.

Hast du Fragen an uns, Wünsche oder Anregungen?

Wir freuen uns über deine Nachricht!

 

 

Travelbook BlogStars